Beschleunigte Digitalisierung im Krankenhaus – wie nehme ich die Systemanwender mit?

Um die Digitalisierung voranzutreiben, stellen einige Staaten ihren Krankenhäusern finanzielle Zuschüsse zur Verfügung. So fördern beispielsweise der deutsche Bund und die Länder Investitionen in die digitale Infrastruktur. Dadurch werden viele  Krankenhäuser in den kommenden Jahren mehr Digitalisierungsprojekte angehen als je zuvor.

Doch die neuen Lösungen können noch so innovativ und praktikabel sein – wenn die Mitarbeitenden zum Beispiel das neue Portal zur elektronischen Dokumentation von Pflegeleistungen oder die Software für das Medikationsmanagement nicht richtig bedienen, sind die Systeme wertlos.

Wie kann das Krankenhausmanagement also verhindern, dass die Digitalisierung an einer mangelhaften Mitarbeiterqualifizierung scheitert? Wie kann es dafür sorgen, dass die Mitarbeiter bei Anwendungsfragen unmittelbar während der Arbeit mit der Softwareanwendung unterstützt werden?  Und wie wird gewährleistet, dass die sichere und richtige Nutzung die Regel bleibt, egal ob es sich um ein Abrechnungs- und Dokumentationssystem handelt oder um das digitale Medikationsmanagement?

In dem Moment, wo  mehrere Digitalprojekte gleichzeitig umgesetzt werden, sind diese Anforderungen mit Präsenztraining und statischem E-Learning allein nicht mehr abzudecken. Digitale Assistenzsysteme zur Unterstützung für Ärzte, Pflegepersonal und Verwaltungsangestellte werden somit unverzichtbar. Sie liefern dem Mitarbeiter im Bedarfsmoment schnell und ohne langwierige Suche, exakt auf seine Rolle zugeschnitten, genau die Informationen, die er da, wo er sich im Arbeitskontext gerade befindet, benötigt, um erfolgreich weiterarbeiten zu können.

Komplexe und vernetzte Systeme

Insbesondere bei der Einführung eines neuen Systems stellt sich die Frage, ob alle Beteiligten es akzeptieren, seinen Nutzen verstehen und es korrekt anwenden. Die tts performance suite hilft Ärzten, Pflegepersonal und Verwaltungsangestellten bei der sogenannten Digital Adoption. Und zwar ab Tag eins.

tts performance suite unterstützt bei der Nutzung komplexer und vernetzter Systeme
tts performance suite hilft bei Onboarding und Schulung

Onboarding und Schulung

Der Alltag in einem Krankenhaus kann ziemlich hektisch sein. Die Covid-19-Pandemie hat uns zudem gezeigt, dass dieser Zustand für eine lange Zeit anhalten kann. Trotzdem darf die Schulung des Personals an den IT-Systemen nicht zu kurz kommen. In der tts performance suite können Anwender Unterlagen und Informationen zu Onboardings und Schulungen zeitlich flexibel und bequem digital abrufen. Da, wo wegen der knappen personellen Ressourcen oft die Zeit für die Entwicklung von Schulungsunterlagen fehlt, stellen unsere E-Learning-Autoren die passenden fachlichen Inhalte gerne für Sie zusammen.

Fehlerfreie Nutzung im Krankenhausalltag

Die Vernetzung der IT-Systeme in einem Krankenhaus bringt klare Vorteile mit sich, allerdings birgt sie auch ein gewisses Risiko, denn ein Bedienungsfehler in einem der Systeme kann weitreichende Auswirkungen auf das gesamte Netzwerk haben. Hier kommt Performance Support ins Spiel: Stößt ein Anwender bei der Arbeit im System auf ein Problem, findet er in der tts performance suite passgenaue Hilfen, damit er korrekt im System weiterarbeiten kann. Gerade in der Hektik des Krankenhausbetriebs ist diese Ad-hoc-Unterstützung bei den Anwendern herzlich willkommen.

tts performance suite reduziert Bedienungsfehler bei IT-Systemen

Aufwind für die Digitalisierung dank staatlicher Fördermittel

Sie möchten Digital Adoption sowie Performance Support in Ihrem Krankenhaus ausbauen und dabei von staatlichen Förderungen zum Beispiel aus dem KHZG profitieren? Wir helfen Ihnen gerne dabei!

Egal ob es sich bei Ihrem Digitalisierungsvorhaben um Patientenportale, Cloud-Computing-Systeme oder IT-Sicherheit dreht: Bei allen elf Fördertatbeständen und somit auch bei allen infrage kommenden digitalen Lösungen kann die tts performance suite Ihre Mitarbeiter beim Onboarding und im Arbeitsalltag tatkräftig unterstützen.

So profitieren nicht nur Ärzte, Pfleger und die Verwaltung von der digitalen Hilfe, sondern auch die krankenhausinterne IT wird spürbar entlastet.

Die Implementierung eines neuen Systems nimmt erfahrungsgemäß auch sehr viele personelle Ressourcen in Anspruch. Nun stehen Krankenhäuser durch den finanziellen Auftrieb meist nicht nur vor einer neuen Systemeinführung, sondern sind mit der Herausforderung konfrontiert, mehrere Softwares, Portale, etc. zu implementieren. Die Durchführung von Schulungen und auch die Aufbereitung der entsprechenden Unterlagen bleiben dann oft auf der Strecke. Die hohe Relevanz ist klar, allerdings fehlen dafür häufig schlichtweg die Kapazitäten. Auch hier kann tts Ihnen unter die Arme greifen: Gerne bereiten wir die passenden Schulungsinhalte für Sie auf und stellen sie Ihren Mitarbeitenden in der tts performance suite zur Verfügung. So kann Ihre IT-Abteilung sich voll und ganz auf die saubere Systemimplementierung konzentrieren.

Sind Sie neugierig geworden?

Gerne nehmen wir mit Ihnen gemeinsam Ihr Digitalisierungsvorhaben unter die Lupe und erarbeiten einen Vorschlag, wie wir Sie hinsichtlich Digital Adoption und Performance Support in Ihrem Krankenhaus unterstützen können. Fragen Sie jetzt unverbindlich an!

Beratungstermin vereinbaren

Finden wir gemeinsam heraus, wie tt performance suite Ihrem Unternehmen helfen kann.