Abonnieren Sie unseren Newsletter
28. März 2019 | Print Media Academy Heidelberg

tts Forum 2019

Der digitale Wandel betrifft jeden und verändert Geschäftsmodelle, Prozesse und somit die gesamte Arbeitswelt. Insbesondere die Auswirkungen auf Personalprozesse und den Wissenstransfer sind gewaltig. Wie Unternehmen darauf reagieren können, wie sie den digitalen Wandel aktiv mitgestalten und wie sie ihre Mitarbeiter an Bord holen können, erfahren Sie am 28.03.2019 auf dem tts Forum.

Im Rahmen des tts Forums findet am 27. 03.2019 auch die ttps UserGroup und das tts Network Event statt. Weitere Informationen zur UserGroup erhalten sie hier. 

Eröffnet wird das kommende tts Forum durch den Keynote Speaker Prof. Dr. Olesch zum Thema „Mitarbeiter für die Digitalisierung begeistern“. Im Anschluss werden namhafte Unternehmen ihre Best-Practice-Projekte vorstellen, von deren Lösungen Sie sich inspirieren lassen können. 

Keynote Speaker Prof. Dr. Gunther Olesch

Mitarbeiter für die Digitalisierung begeistern

Bester Arbeitgeber 2018, 1. Platz beim Personalwirtschaftspreis, Rocksänger und Professor - so breit ist das Spektrum, das Prof. Dr. Olesch abdeckt. Als Geschäftsführer ist er bei Phoenix Contact für IT, Human Resources und Facility Management verantwortlich. Phoenix Contact - vom Mittelständler zum weltweiten Marktführer für Ladesysteme in der E-Mobility mit über 17.000 Mitarbeitern aufgestiegen - weiß, wie man Ingenieure und Führungskräfte genauso wie Betriebsräte und „die Mitarbeitenden am Band“ bei der Digitalisierung mitnimmt. 

 

 

Agenda

08.30-09.15
Registrierung
09.15-10.00
Begrüßung
Harald Weingartner - Geschäftsführer tts
10.00-11.15
Keynote
Prof. Dr. Gunther Olesch
Mitarbeiter für die Digitalisierung begeistern
11.15-11.45
Vorstellung der Streams
Stephan Hilbrandt - Product Manager Software
Johannes Starke - Product Manager E-Learning
Johanna Kuch - Managing Director HR Consulting
11.45 - 12.15
Kaffeepause
Foyer & 2. Obergeschoss
Learning
3. Obergeschoss
Software
tt performance suite
Auditorium im Erdgeschoss
HR Consulting
3. Obergeschoss
12.15-13.00
Swisscom
Martin Geisenhainer - Learning Architect
House of Learning @ Swisscom
Baloise
Patrick Friedrich - Change- & Training Manager Digital Workplace
Die „Digital Journey“ bei der Baloise Versicherung
Bilfinger
Florian Schneider - Project Leader HRcules
Thomas Stutz - Project HRcules Workstream Lead IT
Herausforderung Heterogenität: Wie der Industriedienstleister Bilfinger seine HR-Arbeit digitalisiert
13.00-14.00
Mittagspause
Foyer & 2. Obergeschoss
14.00-14.45
Witte ProSafe Consult
Claus Witte - Principal
Sicherheit in Chemieanlagen: Veränderungsmanagement und weltweite Schulung von BASF-Mitarbeitenden mit Unterstützung der tt performance suite
Axa Belgien
Soetkin Tas - Learning Consultant
Der neue Weg des Lernens @AXA in Belgien
Uniper/tts
Kay-Christian Schersich - Head of Digital Transformation (uniper)
Roman Kropp - Leiter HR Strategy Consulting (tts)
Digitale Transformation braucht ein HR auf Augenhöhe
14.50-15.35
tts Partner
Jan Foelsing - Learning und NewWork Designer
Learning Strategy and Design: Agile Entwicklung wirkungsvoller Lernsettings
Lidl
Tobias Kindler - Head of Learning Technology & Performance Support
ttps als zentraler Bestandteil einer Trainings- und Performance Support Architektur
Fishbowl-Diskussion
u. a. mit Mathias Peter - Global Head of HR Transformation (Altana)
15.35-15.50
Kaffeepause
Foyer & 2. Obergeschoss
15.50-16.50
Preisverleihung
tts WiT Award
Alexander Zenner - Leiter Customer Success Management
Laudatio
16.50-17.30
Get-together
Foyer

Bester Arbeitgeber 2018, 1. Platz beim Personalwirtschaftspreis, Rocksänger und Professor - so breit ist das Spektrum, das Prof. Dr. Olesch abdeckt. Als Geschäftsführer ist er bei Phoenix Contact für IT, Human Resources und Facility Management verantwortlich. Phoenix Contact - vom Mittelständler zum weltweiten Marktführer für Ladesysteme in der E-Mobility mit über 17.000 Mitarbeitern aufgestiegen - weiß, wie man Ingenieure und Führungskräfte genauso wie Betriebsräte und „die Mitarbeitenden am Band“ bei der Digitalisierung mitnimmt.

Klassische Lernangebote funktionieren bei einer zunehmend agil operierenden Organisation wie Swisscom immer weniger. Swisscom ermöglicht deshalb das Lernen dort, wo es tatsächlich stattfindet und damit nachhaltiger wirkt: bei den Menschen und im Arbeitskontext. In dem Vortrag zeigt Martin Geisenhainer die Beweggründe, die Ideen und das Vorgehen der Swisscom auf (mit konkreten Beispielen).

Baloise, ein internationaler Versicherer und Finanzdienstleister, stellt sich digital neu auf. Die Mitarbeitenden erhalten aktuelle Client-Geräte, zentrale Systeme werden teilweise abgelöst. Zusätzlich vollzieht das Unternehmen den Schritt in die Cloud. Damit richtet es sich strategisch auf die Zukunft aus. Für Mitarbeiter, Kunden und Partner bedeutet das: Sie kommunizieren und arbeiten anders als bisher miteinander. Erfahren Sie aus der Change-Perspektive, wie sich Baloise auf diese Reise vorbereitet und sie begleitet.

Bilfinger, Europas größter Industriedienstleister, plant, eine international vernetzte, globale HR-Organisation zu schaffen. Eine besondere Herausforderung stellt dabei die Vielzahl von stark gewerblich geprägten, lokal aufgestellten Unternehmen mit mehr als 70 lokalen HR-Systemen und entsprechend lokal geprägten Arbeitsweisen dar, aus denen sich das Unternehmen zusammensetzt. Wie Bilfinger die HR-Digitalisierung angeht, zeigen Florian Schneider und Thomas Stutz in ihrem Beitrag. Besonderes Augenmerk legt Bilfinger auf die Fragen, wie die operativen Kolleginnen und Kollegen mitgenommen werden können, wie der heterogenen Struktur Rechnung getragen wird und wo Bilfinger im HR-Digitalisierungsprozess konkret an Grenzen stößt. Denn nicht alles, was sich digitalisieren lässt, ergibt in der Praxis Sinn!

Um die Sicherheitsbetrachtung für Chemieanlagen konzernweit standardisiert zu dokumentieren, wurde ein Softwaretool weltweit mittels eines Big-Bang-Ansatzes eingeführt. Die ttps spielte dabei für das Veränderungsmanagement eine wesentliche Rolle.
Die Schulung der Mitarbeiter wurde im Rahmen eines Web-based Trainings in zwei Sprachen durchgeführt, um innerhalb kürzester Zeit auch Mitarbeiter in entfernteren Regionen gezielt für die neuen Prozesse und Arbeitsweisen zu schulen. In einer weiteren Ausbaustufe der ttps wurden den Mitarbeitern zusätzliche Lerninhalte kontextbezogen zur Verfügung gestellt.

Die Herausforderung für eine Lernabteilung in einer sich schnell verändernden Welt besteht darin, das Wissen und die Lerninhalte leicht zugänglich zu machen. Dadurch wird nicht nur der Austausch zwischen den Lernenden erleichtert, sondern auch der Wissensaustausch gefördert und die Lernerfahrung verbessert. Um sich zu einer lernenden Organisation zu entwickeln, investiert AXA zum einem in Lerntechnologie, zum anderen verknüpft das Unternehmen die vorhandenen Fähigkeiten der Mitarbeiter.

Im Zuge der Digitalisierung erfinden Unternehmen sich neu. Geschäftsmodelle werden obsolet, historisch gewachsene Strukturen lösen sich auf, neue Perspektiven werden sichtbar. Und das Tempo der Veränderung nimmt ständig zu. Die vielfältigen Chancen und Herausforderungen, mit denen dieser Prozess verbunden ist, bieten für das Personalwesen ein riesiges Betätigungsfeld. Wer im Unternehmen kann die digitale Transformation gestalten, kann Mitarbeitern und Führungskräften Orientierung geben auf dem Weg in die neue Welt? Wer, wenn nicht HR? Doch welche Voraussetzungen muss HR erfüllen, welche Veränderungsprozesse vorwegnehmen, um dieser Lotsenrolle gerecht werden zu können? Dieser Vortrag möchte Denkanstöße geben und überleiten zu einem produktiven Austausch mit den anwesenden Experten.

Das Impulsreferat zeigt, wie unter Zuhilfenahme agiler Methoden eine PE-Strategie sowie, daraus abgeleitet, moderne Lernsettings entwickelt werden können. Das Learning Development Framework LDFrame.com ermöglicht eine ganzheitliche Sicht auf den PE-Bereich. Die strukturierte Vorgehensweise macht sich dabei Methoden aus den Bereichen Design Thinking, Lean Startup und Scrum zunutze und adaptiert sie für den PE-Bereich. Mittels Learning Design Canvas z. B. ist es möglich, ein Lernsetting übersichtlich zu strukturieren und zu visualisieren, bevor man es mithilfe der Learning Design Journey in einen Ablauf überführt. Der Lernende steht dabei immer im Fokus.

Steigende Komplexität und Veränderungsgeschwindigkeit erfordern neue Lern- und Unterstützungsarchitekturen: Die rechtzeitige Umsetzung von vorbereitendem Lernen wird immer schwieriger – die Bedeutung der Unterstützung am Arbeitsplatz nimmt massiv zu.

Für den globalen Einsatz von E-Learning und Performance Support bei Lidl legen wir daher Wert auf Zielorientierung, geregelte Abläufe und technische Verlässlichkeit sowie auf die Skalierbarkeit aller Konzepte und Tools für große Nutzerzahlen, viele verschiedene Autoren und große Datenmengen.

Auf Basis der ttps schnüren wir dafür ein  Bündel aus verschiedenen „Anwendungsprodukten“ – von der Erstellung von E-Learning-Inhalten durch Fachautoren über die dezentrale Erstellung von IT-Anleitungen und die kontextsensitive Bereitstellung am Arbeitsplatz bis hin zur Verknüpfung mit weiteren Systemen.

Dabei stellt jeder Anwendungsfall seine ganz speziellen Herausforderungen an Konzeption, Erstellung und Betrieb und an das Zusammenspiel der einzelnen Bausteine miteinander sowie mit anderen Systemen.

In der Fishbowl-Diskussion haben die Teilnehmer die Gelegenheit, sich über ihre Erfahrungen in der HR-Transformation auszutauschen:
1.    Muss HR zum Treiber des digitalen Unternehmenswandels werden?
2.    HR und IT sind eins! Ist das schon Realität? Wie wird dies bei Ihnen im Unternehmen gelebt?
3.    Ist die digitale Transformation für HR eine Chance, sich neu zu erfinden?

Die genaue Agenda und Informationen zu den jeweiligen Vorträgen und Referenten inkl. der Zeiten kommunizieren wir über diese Seite und über unsere Social-Media-Kanäle. Folgen Sie uns einfach und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Veranstaltungsdetails

Print Media Academy Heidelberg
Kurfürsten-Anlage 52-60
69115 Heidelberg



Hotels in der Nähe

tts Forum Trailer

Eindrücke vom tts Forum

Einige Impressionen vom tts Forum 2018

Sie benötigen noch weitere Informationen?

Sie erreichen uns persönlich von
Montag bis Freitag zwischen 9.00 und 18.00 Uhr.